Astillero - Zerstörte Tangos

Der Sound von Astillero ist kraftvoll, schwindelerregend, atemberaubend, rau und dennoch mondän: eine Achterbahn aus pochenden, sich zu Erderschütternden Pianissimos wandelnden Akzenten. Dennoch ist dieser wilde Sound gänzlich handgemacht, frei von jeglichen Gimmicks, 100 % Akustik: der Klang einzig von Holz und Saiten, zu glühendem Leben erweckt durch ein genaues Gefühl dafür, wie die Erfahrung städtischen Lebens des 21. Jhds. in Musik zu übersetzen ist, errichtet auf den Grundfesten des Tangos von Buenos Aires.

Obwohl das Orchester die typischen Instrumente eines klassischen Tango Ensembles aufweist (zwei Bandoneons, Violine, Klavier, Cello, Kontrabass und einen Sänger/in?) ist es eine Tangoformation, die nichts mit dem „Tango“ unseres kollektiven Bewusstseins zu tun hat. Astillero offeriert eine völlig neue Vision von Tango - durchdringend und intensiv, roh und gewalttätig - der die Zeit, in der wir leben, widerspiegelt.

Aus ihren originären Kompositionen – manche instrumental, andere mit Gesang -erwächst ein Tango, der nackt und dennoch reich und originell ist. Die Klänge von Astillero sind die Klänge des heutigen Buenos Aires – die Art, wie sie ihre Musik spielen, widerspiegelt die Unvereinbarkeiten und den Wahnsinn dieses urbanen Jungels; sie tritt, bricht, verletzt, springt. Die frischen Worte tragen zur Rohheit bei – eine rohe, aber zarte Stimme, die zugleich behütet und zerreißt. Das Konzept geht noch über die Musik hinaus, weiterentwickelt durch Video-Bilder, sowohl poetische als auch politische, live gezeigt, um die Flut des Klangs zu vervollkommnen.

Die jungen Mitglieder der Gruppe sind von Anfang an im traditionellen Tango beheimatet gewesen. Sie gehörten zu den Ersten der Bewegung „Maquina Tanguera“ des zeitgenössischen Tangos in Buenos Aires und hatten bereits mit einer ganzen Reihe wichtiger Gruppen u.a. Orquesta Tipica Fernandez Fierro aus der Szene gearbeitet, bevor sie 2005 Astillero gründeten. Sie selbst wurden durch Jahre des Studiums und der Forschung und ihre Arbeit mit einer Reihe von unabhängigen Organisationen und sozialen Projekten zu Lehrern der jungen Generation.

Durch zwei Europatourneen während der letzten Jahre und einen vielbeachteten Showcase auf der WOMEX 08 in Sevilla, bauen sich Astillero eine schnell wachsende internationale Gefolgschaft auf. Das Geheimnis ist gelüftet und die Nachricht geht um die Welt.

Audiobeispiele:

  • Andén (CD "Sin descanso en Bratislava")

    Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

  • Torque (CD "Sin descanso en Bratislava")

    Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

  • Capataz  (CD "Tango de Ruptura")

    Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Video:

  • Charrúa

  • Variación

  • Tour 2007

 

 

 

Copyright © Ott Artists 2013. Alle Rechte vorbehalten.